Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Archiv

Grundstück des Liegenschaftsfonds an Baugruppe/ -gemeinschaft zu vergeben

Lage: Charlottenburg | Gierkezeile neben 12
Grundstücksgröße: ca. 845 m²
Nutzungsart: Geschosswohnungsbau
Vergabeart: Vergabe an Baugruppen/ -gemeinschaften
Zeitraum: 07.10. – 09.12.2013

„Das zum Verkauf stehende Grundstück ist eine Teilfläche des ehemaligen Parkplatzes Zillestraße und ist unbebaut. Nördlich des Grundstücks grenzen zwei fünfgeschossige Wohnbauten an. Im rückwärtigen Teil des Nachbargrundstücks Gierkezeile 12 befindet sich ein dreigeschossiges Bürogebäude, dessen Fenster nach Süden auf den ehemaligen Parkplatz gehen. Westlich des Grundstücks befindet sich ein ehemaliger Krankenhausstandort. Das Grundstück hat eine Straßenbreite von ca. 18 m und eine Grundstückstiefe von ca. 46 m.
Das Ausschreibungsverfahren richtet sich an selbstnutzende Baugruppen/ Baugemeinschaften und eigentumsorientierte Genossenschaften (BG), die sich verpflichten müssen, das Grundstück zügig entsprechend den planungsrechtlichen Vorgaben zu bebauen und ausschließlich selbst, d.h. durch Mitglieder BG sowie vorwiegend zu Wohnzwecken zu nutzen.“

Das Exposé finden Sie unter http://www.liegenschaftsfonds.de/site/index.php?id=50&dsn=677CF69F-C033-41F3-B524-EF78650C6D5B

Ansprechpartnerin für weitere Informationen ist Frau Monika Glauche vom Liegenschaftsfonds. tel.: 030-22 33 67 95 | mail: Monika.Glauche@liegenschaftsfonds.de  

Ausschreibung

Auf Beschluss des Berliner Senats schrieb der Liegenschaftsfonds Berlin seit 2009 regelmäßig Grundstücke für Baugruppen im Festpreisverfahren aus.
Mit der Ausschreibung wurden Baugemeinschaften/Baugruppen angesprochen, die sich dazu verpflichteten, das Grundstück zügig zu bebauen und ausschließlich selbst vorwiegend zu Wohnzwecken zu nutzen.

Interessenbekundung und Auswahlverfahren

Bevorzugt wurden diejenige Bewerbergruppe, deren Konzept die Realisierung der stadtentwicklungspolitischen Ziele am besten gewährleistet.
Die Grundstücksvergabe erfolgte in einem zweistufigen konkurrierenden Auswahlverfahren:
Stufe 1: Interessensbekundung
Stufe 2: beschränktes Auswahlverfahren

Die aktuellen Grundstücke im Regelportfolio 2009/2010

Sachstand

Anfang Februar 2010 hat der Liegenschaftsfonds Berlin (LFB) 5 landeseigene Grundstücke für Baugemeinschaften im Festpreisverfahren ausgeschrieben:

Für die Grundstücke
·        Isländische Str. 8 (Pankow, Prenzlauer Berg)
·        IranischeStr. 3 (Mitte, Wedding)
haben sich im Rahmen der Interessensbekundung keine Interessentengruppen gemeldet.

Für die Grundstücke
·        Kirchstr. / Ecke Rosenstr. (Treptow-Köpenick, Köpenick)
·        Bandelstr. 26/27 (Mitte, Tiergarten)
·        Ritterstraße 50 (Friedrichshain-Kreuzberg, Kreuzberg)
gingen insgesamt 8 Bewerbungen ein. Alle Bewerbergruppen wurden zur 2. Stufe des Verfahrens zugelassen und gebeten, ihre Konzepte zu konkretisieren. 

Für die Grundstücke Bandelstr. 26/27 und Ritterstr. 50 wurden bis zum Ende der 2. Stufe, Anfang Juni, insgesamt 4 Bewerbungen abgegeben, die derzeit geprüft werden. Anfang Juli soll dem LFB ein Vorschlag unterbreitet werden, mit welchen Bewerbergruppen Kaufverhandlungen aufzunehmen sind.

Die Bewerbungsfrist für das Grundstück Kirchstr./Ecke Rosenstr. endet September 2010.

Die Grundstücke im Regelportfolio 2008/2009

Vermarktungsstart für Baugruppenportfolio

Im Rahmen einer Pressekonferenz in der „Netzwerkagentur GenerationenWohnen“ in Berlin- Friedrichshain starteten am 09.07.08 die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Liegenschaftsfonds Berlin das Festpreisverfahren zum Verkauf von innerstädtischen, landeseigenen Grundstücken an Baugruppen.
Die Netzwerkagentur GenerationenWohnen berät Baugruppen, Einzelinteressenten, Mieter, Vermieter und Investoren zu allen Fragen rund um gemeinschaftliche, generationenübergreifende Wohnformen.
Bereits im Dezember 2007 hatte der Senat den Verkauf landeseigener Grundstücke an Baugruppen zum Verkehrswert beschlossen. Inzwischen steht fest, in welcher Form diese Vergabeverfahren durchgeführt werden
können. Zunächst fünf Baugrundstücke in unterschiedlichen Lagen – sowohl innerstädtisch als auch am Innenstadtrand – werden als erste Tranche ausgeschrieben.

Das nun zusammengestellte Grundstücksportfolio umfasst folgende Objekte:
• Kastanienallee 21 / Kirchstr. 69 (Pankow)
Generationsübergreifendes Wohnen mit ökologischem Schwerpunkt
• Mühsamstr. 74 / Thearstr. 37 (Friedrichshain-Kreuzberg)
Innerstädtisches Wohnen und Arbeiten, innovativ und urban
• Mosischstr. / Ecke Kiefholzstr. (Treptow-Köpenick)
Innerstädtisches Wohnen und Arbeiten, innovativ und urban
• Mendelstr. 27 (Pankow)
Familienbezogenes Wohnen am Innenstadtrand in Parknähe

In wenigen Wochen wird auch das Baugrundstück Borsigstraße 16 (Mitte) im Festpreisverfahren angeboten werden. Die stadtentwicklungspolitische Zielstellung ist innerstädtisches Wohnen und Arbeiten, innovative urbane Wohnformen.
Parallel zur 1. Ausschreibungs-Tranche wird die Bereitstellung eines Regelportfolios für Baugemeinschaften vorbereitet.

Nähere Informationen zum Verfahren und zu Anforderungen an die Gruppen erfahren Sie hier:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Liegenschaftsfonds Berlin